Verführerisches Holunderblüteneis mit Honig

50%

Jetzt Abstimmen

Zutaten

Wusstet ihr das dem Holunderstrauch nachgesagt wird, das seine Blüten und Blätter ein Heilmittel sind? Als Tee oder Sirup verarbeitet schmecken die Holunderblüten nicht nur hervorragend, sie helfen auch gut bei Erkältungen, unterstützen die Heilung von Entzündungen und senken sogar Fieber.

Warum denn nicht mal ein Eis aus diesen Wunderblüten probieren? Nach einigen ausprobieren von diversen Zutaten habe ich dieses Rezept als Bestes empfunden, da der Honig den Geschmack des Holunders noch ergänzt.

Verführerisches Holunderblüteneis mit Honig

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • Zutaten für ca.4 Portionen:
  • 6 Eigelb
  • 500ml Milch
  • 24 Holunderblütendolden
  • 400ml Sahne
  • 200g Honig

Zubereitung:

  1. Als ersten Schritt entfernt ihr die Holunderblüten von den Stielen. Diese lassen sich ganz leicht abzupfen.
  2. Nun gebt ihr die Sahne und die Milch in einen Topf und kocht das ganze unter rühren kurz auf. Wenn die Masse kocht könnt ihr die Holunderblüten untermischen, den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn es etwas schneller gehen soll dann füllt die Masse in ein anderes Gefäß und stellt es zum abkühlen kurz in den Kühlschrank.
  3. In der Zwischenzeit vermengt ihr den Honig mit dem Eigelb und mixt es kräftig durch. (Mixer oder Schneebesen) Wenn die Sahne/Milch Masse etwas abgekühlt ist, siebt die ganze Masse nochmal durch ein feines Sieb damit keine Blütenstücke mehr in der Grundmasse zu finden sind. Danach könnt ihr auch die Honig/Eigelb Masse dazu geben und das ganze zum weiter abkühlen nochmal in den Kühlschrank stellen.
  4. Wenn die Grundmasse gut abgekühlt ist sie schon bereit für die Eismaschine und in ca. 45 Minuten (Eismaschinen abhängig) könnt ihr das leckere Hollunderblüteneis schlemmen 🙂

Wenn ihr keine Eismaschine habt gebt die Grundmasse in den Tiefkühler und rührt alles immer wieder mal um damit sich die gebildeten Eiskristalle auflösen.

Kleiner Tipp: Sehr lecker schmeckt dieses Eis in einem Glas Sekt oder Champagner als Zwischengang, Aperitive oder natürlich als Nachspeise.

50 0 100 2