Tropisch, fruchtig und lecker – Sternfrucht (Karambolen) Sorbet

100%

Jetzt Abstimmen

Zutaten

Die Karambole hat ihren deutschen Namen von ihrer schönen Sternform, wenn man sie in Stücke schneidet. Oft wird diese schöne Frucht deshalb nur als Dekoration verwendet, was aber meiner Meinung nach ein großer Fehler ist.

Denn die Sternfrucht sieht nicht nur schön aus, sie schmeckt auch tropisch, fruchtig, einfach zum dahinschmelzen. Sie lässt sich auch wunderbar, in einem Sorbet verarbeiten. Man kann sich dann herrlich ,beim Sorbet essen in Urlaubsgedanken, einfach unter eine Palme, in eine Hängematte an den Strand träumen.

Tropisch, fruchtig und lecker – Sternfrucht (Karambolen) Sorbet

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • Zutaten für ca. 8 Portionen:
  • 3 Sternfrüchte (Karambolen)
  • 300ml Wasser
  • 250g Zucker
  • Saft von 1 Zitrone

Zubereitung:

 

  1. Als ersten Schritt brauchen wir für unser Sternfrucht Sorbet einen Zuckersirup. Dazu gebt ihr das Wasser zusammen mit dem Zucker in einem Topf und erhitzt alles unter Rühren solange, bis sich der Zucker schön aufgelöst hat und sich ein etwas dickflüssiger Sirup gebildet hat. Dann stellt ihr den Topf zum abkühlen zur Seite.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr die Sternfrüchte waschen, und in kleinere Stücke schneiden und etwaige Kerne entfernen. Die beiden Enden könnt ihr wegschneiden und z.B.: als Dekoration aufbehalten.
  3. Gebt die Stücke dann in ein Gefäß und püriert die Früchte mit dem Mixstab bis ein feines Mus entstanden ist. Wenn euch das Sternfruchtmus noch nicht fein genug ist dann streicht es einfach nochmal durch ein feines Sieb.
  4. Jetzt könnt ihr auch noch die Zitrone auspressen und zum Sternfruchtmus dazugeben.
  5. Ist der Zuckersirup abgekühlt könnt ihr ihn auch zur anderen Masse dazugeben und alles noch einmal gut miteinander vermengen.
  6. Bevor ihr die Grundmasse jetzt in die Eismaschine gebt schmeckt sie noch einmal mit etwas Zucker ab. Es könnt sein, das sie für euch nicht süß genug ist. Je nachdem wie viel Eigen- süße die Frucht selber schon mitbringt.
  7. Wenn die Masse gut abgeschmeckt ist, gebt sie in die Eismaschine und in ca. 45 Minuten (Eismaschinen abhängig) ist euer exotisches Sorbet fertig.

Ohne Maschine füllt ihr die Masse in ein Tiefkühl- geeignetes Gefäß und lasst es für ein paar Stunden im Tiefkühler. Ca. alle 30 Minuten herausnehmen und kräftig umrühren. Das macht ihr solange bis euer Sorbet die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

100 0 100 1