Tiramisu ohne Ei selbst herstellen

Jetzt Abstimmen

Tiramisu ist eine der köstlichsten Süßspeisen, die die italienische Küche zu bieten hat. Das Rezept stammt ursprünglich aus Venetien. Inzwischen ist dieses Dessert weit über die Grenzen Italiens hinaus gekannt geworden und erfreut sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit. Eigentlich besteht Tiramisu aus sich abwechselnden Schichten von Löffelbiskuits und einer Creme aus Mascarpone, Eigelb und Eischnee. Dies ist die originale Version des Rezeptes und sicherlich auch die Version, die am besten schmeckt. Allerdings ist die Verarbeitung von rohem Ei immer etwas heikel, da immer eine gewisse Gefahr besteht, das sich Salmonellen bilden können. Dieses Rezept ist für alle gedacht, denen bei der Verarbeitung von rohem Ei nicht ganz wohl ist.

Tiramisurezept ohne rohes Ei zum selber machen

Weil dieses Rezept kein Ei enthält, muss es nicht ganz so schnell aufgebraucht werden wie Tiramisu nach dem Standardrezept mit Ei und kann etwas länger im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dabei ist es gar nicht so schwer, dieses Dessert in der heimischen Küche selbst herzustellen. Allerdings sollte auch dieses Tiramisu am besten kurz nach der Zubereitung gegessen werden – von langem Stehen wird es nicht besser.

Zutatenliste für Tiramisu ohne Ei

Die folgende Zutatenliste ergibt genug Tiramisu für 8 Personen

Tiramisu ohne Ei selbst herstellen

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • 2-3 Tassen Espresso
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20+20 ml Amaretto
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Mascarpone
  • etwas Milch
  • Ca. 200 g Löffelbiskuits
  • etwas Vanillearoma
  • Kakaopulver

Zubereitung Tiramisu

Zubereitungszeit: Etwa 35 Minuten.

  1. Kochen Sie den Espresso und lassen Sie ihn anschließend abkühlen..
  2. Mischen Sie in einer großen Rührschüssel den Puderzucker, den Vanillezucker sowie 20 ml Amaretto mit einem Handmixer zu einer gleichförmigen Masse.[RegUserOnly]
  3. Mischen Sie jetzt den Mascarpone unter die Masse und rühren Sie weiter mit dem Handmixer bis alles gut verteilt ist. Dabei sollte eine recht feste Masse entstehen.
  4. Um diese Masse cremiger zu bekommen, geben sie langsam und unter ständigem Rühren mit der Handrührmaschine Milch hinzu – solange, bis die Konsistenz der Masse deutlich geschmeidiger geworden ist.
  5. Schlagen Sie jetzt die Schlagsahne mit dem Handrührgerät steif. Mischen Sie anschließend die Sahne unter die Creme und geben Sie anschließend den Vanillezucker hinzu.
  6. Geben Sie jetzt den abgekühlten Espresso zusammen mit gut 20 ml Amaretto in eine kleine Schale oder einen nicht allzu großen Suppenteller. Wenden Sie die Löffelbisquits in der Flüssigkeit und legen Sie die Löffelbisquits nebeneinander in eine Dessertschale. Legen Sie so viele nebeneinander, bis der gesamte Boden der Dessertschüssel mit Löffelbisquits bedeckt ist.
  7. Wenn der gesamte Boden bedeckt ist, bestreichen Sie die Bisquits mit einer Schicht der Mascarponecreme.
  8. Anschließend bedecken Sie das Ganze mit einer weiteren Schicht von in Espresso und Amaretto gewendeten Löffelbisquits auf die Creme, bis die Schicht vollständig abgedeckt ist.
  9. Fügen Sie eine weitere Lage Mascarponecreme hinzu.
  10. Stellen Sie jetzt das Ganze wenigstens 3 Stunden in den Kühlschrank und decken Sie die Dessertschale vorher mit Klarsichtfolie ab.

Nach den drei Stunden können Sie das Tiramisu aus dem Kühlschrank entnehmen und servieren. Vor dem Servieren bestreuen Sie das Tiramisu mit Kakaopulver. Dazu passt hervorragend eine Tasse Espresso.

Variation: Wenn Sie möchten, können Sie das Rezept etwas variieren und anstatt des Ameretto Marsala, Weinbrand, Rum oder ein anderes alkoholisches Getränk Ihrer Wahl verwenden.[wpurp-searchable-recipe]Tiramisu ohne Ei selbst herstellen – – – [/wpurp-searchable-recipe] [/RegUserOnly]

0 0 100 0