Tartufo selber machen – eine italienische Eisspezialität!

73%

Jetzt Abstimmen

Tartufo ist eine traditionelle Eisspezialität aus Italien. Tartufo hat seinen Ursprung in den Trüffelpralinen, denn “Tartufo” bedeutet “Trüffel”. Es gibt Tartufo Eiscreme ebenso wie die gleichnamigen Pralinen inzwischen in einer Vielzeit von verschiedenen Versionen. Mit dem Trüffelpilz haben aber beide außer ein rein äußerlichen Ähnlichkeit nichts gemeinsam. Weder im Eis noch in der Praline sind irgendwelche Anteile von echten Trüffeln enthalten, was dem köstlichen Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Das originale Tartufo hat eine kegelförmige oder rundliche Form, Es besteht im Inneren aus einer Vanilleeis-Creme mit Bitterschokolade. Umhüllt wird das Ganze von einer Schicht Schokoladeneis. Außen wird das Tartufo dicht mit Kakaopulver bestreut.

Um diese Tartufo-Eiscreme zu Hause selbst zu machen, benötigen Sie keine Eismaschine oder sonstige komplizierte Geräte, lediglich ein Handrührgerät zum Mischen und Sahne schlagen ist sinnvoll. Allerdings ist dies zugegeben dennoch kein ganz einfaches Rezept und der Arbeitsaufwand für diese Spezialität ist durch den mehrschichtigen Aufbau des Tartufo relativ hoch. lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken, denn der Aufwand lohnt sich. Tartufo zählt ganz zweifelsohne zu den Höhepunkten der italienischen Eiscremerezepturen.

Tartufo selber machen – eine italienische Eisspezialität!

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • Zutaten für Tartufo Eiscreme für 8 - 10 Portionen.
  • 200 g Bitterschokolade mit 60 % Kakaoanteil
  • 200 g Mascarpone
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Kristallzucker
  • 200 ml Schlagobers (süße Sahne)
  • Obstler oder Likör
  • bauchige Förmchen

Die Zubereitung des Tartufo-Eises

  1. Lassen Sie die Hälfte der Schokolade im Wasserbad bei geringer Hitze vorsichtig schmelzen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, lassen Sie sie unter Rühren ein wenig abkühlen. Ziehen Sie löffelweise Mascarpone unter die Masse. Anschließend müssen Sie die Masse mit Kakaopulver, Kristallzucker und Vanillezucker kräftig aufschlagen
  2. Schlagen Sie die süße Sahne mit einem Handrührgerät sehr steif und ziehen Sie sie ebenfalls unter die Masse.[RegUserOnly]
  3. Zum Schluß geben Sie der Masse die besondere Note, in dem Sie alles mit Obstler oder Likör abschmecken. In der Regel ist ein kleiner Schuß ausreichend. Für Kinder kann man den Alkohol auch weglassen.
  4. Jetzt füllt man die Tartufomass ein die mit Wasser ausgeschwemmten Förmchen und friert die Förmchen mit der Masse für wenigstens 6 Stunden ein
  5. Dann beginnen wir die Zubereitung der Schokoladeneis-Umhüllung. Wir breiten Alufolie auf einem Brett aus und bestreichen diese Folie mit Öl. Nun schmelzen wir die zweite Hälfte der bitteren Schokolade im Wasserbad und füllen die geschmolzene Schokolade in eine Spritztüte. Die Spritztüte basteln wir uns aus einem Gefrierbeutel, von dem wir eine Ecke abschneiden. Durch das Loch in der Gefriertüte spritzen Sie jetzt die Hälfte der geschmolzenen Schokolade auf die hart gefrorene Tartufo-Eiscrememasse. Die restliche Schokolade spritzen Sie auf die mit Öl bestrichene Alufolie und versuchen dabei Kreise oder andere Muster zu bilden.
  6. Sie können die Schokolade, solange sie flüssig ist, auch noch zusätzlich mit gehackten Mandeln oder Nüssen bestreuen.
  7. Die Schokoladengebilde auf der Folie frieren sie anschließen eine Weile ein, damit die Schokolade aushärtet.
  8. Eine Viertelstunde vor dem Servieren lösen Sie die Tartufoeismasse aus ihren Förmchen und richten Sie auf einem großen Dessertteller an. Garnieren Sie das Ganze jetzt mit den gefrorenen Schokoladenelementen und bestäuben Sie das Tartufoeis dick mit dem Kakaopulver. Benutzen Sie dafür ein Sieb.

Zum Tartufoeis passt hervorragend eine Tasse Espresso oder ein Eiscafe.

[wpurp-searchable-recipe]Tartufo selber machen – eine italienische Eisspezialität! – – – [/wpurp-searchable-recipe] [/RegUserOnly]

73.469387755102 0 100 49