Schneller Schokopudding mit flüssigem Kern

100%

Jetzt Abstimmen

Die meisten greifen bei Pudding gerne zum Pulvertütchen, weil es schnell und einfach geht.
Derweil ist Pudding schnell und einfach selbst zubereitet, da die kleinen Tütchen meist nicht mehr sind als künstliche Geschmacksstoffe und Speisestärke. Das können auch ungeübte Hobbyköche hinbekommen, mit frischen und besseren Zutaten.

Dieses Rezept enthält dezent viele Kalorien und ist für Schokoladenfans ein absolutes Muss im Dessert-Repertoire. Schokolade, vor allem dunkle Zartbitterschokolade ist gut für Herz-Kreislaufsystem und Nieren, senkt Bluthochdruck und setzt Endorphine frei, die uns glücklich machen. Schokolade ist also in Maßen durchaus gesund.

Zutaten reichen für ca. 3 Portionen. Bei mehr Gästen erhöhen Sie die Zutaten.

Schneller Schokopudding mit flüssigem Kern

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • 500 ml Milch
  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Kakaopulver, ungesüßt
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung:

  1. Stellen Sie einen Topf auf die Herdplatte und bringen Sie 300 ml Milch bei mittlerer Hitze zum Kochen. Rühren Sie während der nächsten Schritte die Milch immer wieder um, damit sie nicht anbrennt. Der Topf muss groß genug sein, da Milch sich beim Kochen sehr schnell ausdehnt.
  2. Verrühren Sie währenddessen Kakaopulver, Speisestärke und Zucker mit der restlichen Milch. Es dürfen keine Klumpen entstanden sein. Streichen Sie die Stärkemasse lieber nochmals durch einen Sieb, sollten kleine Klümpchen entstanden sein.
  3. Geben Sie die Vollmilchschokolade zu der heißen Milch und rühren Sie ein. Danach geben Sie die restliche Milch-Stärke-Mischung dazu und verrühren alles während die Milch einmal aufkocht.[RegUserOnly]
  4. Reduzieren Sie nun die Hitze des Puddingtopfes. Unter ständigem Rühren warten Sie bis die Masse etwas dickflüssiger wird.
  5. Nun füllen Sie den Schoko-Pudding in kleine Gläser oder Dessertschalen um.
  6. Tauchen Sie nun die Zartbitterschokolade stückchenweise, gleichmäßig verteilt in den Pudding unter bis sie vollständig bedeckt sind mit dem Schokoladenpudding.
  7. Servieren Sie den Pudding noch warm, so haben Ihre Gäste einen zartschmelzenden Schokoladenkern im Pudding.
  8. Sollten Sie den Pudding zu sehr auskühlen lassen, so besteht die Gefahr, dass der Schokoladenkern beim Servieren nicht mehr flüssig ist und sich eine Puddinghaut gebildet hat. Diese vermeiden Sie, wenn Sie den Pudding bis zum Servieren mit Frischhaltefolie.
  9. Mit ein paar frischen Früchten serviert, ist das schlechte Gewissen bei diesem Schokoladenkonsum nur noch halb so groß. 

Hinweis: Sie können jede Schokoladensorte verwenden, die Sie am liebsten mögen. Der Schokoladenkern schmeckt auch sehr gut mit Nougat-Schokolade. Wenn Sie Zartbitterschokoladen nicht mögen, können Sie den ganzen Pudding mit Ihrer Lieblingsschokolade zubereiten.

[/RegUserOnly]

100 0 100 1