Orangen Aperol Granita Eis

100%

Was Sie über Granita Eis wissen sollten, bevor Sie es selbst machen: Zartschmelzendes, cremiges Milchspeiseeis ist etwas Leckeres, keine Frage. Aber kennen Sie auch das Granita-Eis? Es verfolgt einen vollkommen anderen Ansatz als das cremige Milchspeiseeis. Beim Granita steht der Erfrischungseffekt im Vordergrund. Natürlich schmilzt schmilzt auch dieses Eis auf der Zunge, im Gegensatz zum Milchspeiseeis enthält ein Granita-Eis im Regelfall keine Milch oder Sahne, sondern ist ein Wassereis.

Und zwar mit einer körnigen, granulatartigen Beschaffenheit. Es stamt ursprünglich aus Sizilien, aber die Geschichte des Granita (was aus dem italienischen kommt und soviel wie »körnig« bedeutet), läßt sic hnoch weiter zurückverfolgen.

Diese Form des Speiseeis ist uralt und war schon im alten Rom geläufig. Da das Granita durch den Alkoholgehalt relativ schnell schmilzt, kann es sinnvoll sein, zum Eis zusätzlich zum Löffel einen Strohhalm zu servieren. Das Granita wird normalerweise nicht in einer Schüssel oder Schale serviert, sondern in einem vorgekühlten Kelchglas.

Orangen-Aperol-Granita Eis selber machen

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • 1 Bio-Limette
  • 1Bio-Orange
  • Orangen
  • 100 g brauner Zucker
  • 125 ml Aperol oder Campari
  • 25 g grüne Pistazienkerne
  • 2 Stiele Minze

Zubereitung

  1. Waschen Sie die Bio-Limette und die Bio-Orange mit viel heißem Wasser und trocknen Sie die Früchte anschließend ab. Reiben Sie die Schale ab und pressen Sie die den Saft aus. Die abgeriebene Schale erst einmal zur Seite stellen. Pressen Sie jetzt die übrigen Orangen aus, so dass Sie insgesamt etwa 0,4 Liter Orangensaft erhalten. (Wem das Auspressen zu aufwändig ist, kann die Orangen auch durch einen Orangensaft ersetzen – kaufen Sie einen reinen Fruchtsaft mit 100 % Fruchtanteil.
  2. Mischen Sie den Orangensaft mit der fein geriebenen Limetten- und Orangenschale sowie mit dem Zucker und erwärmen Sie die Mischung vorsichtig, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Nach dem die Mischung abgekühlt ist, geben Sie den Limettensaft und 100 ml Aperol oder Campari dazu.[RegUserOnly]
  3. Geben Sie jetzt die fertige Mischung in eine Metallschüssel, decken Sie sie mit einer Frischhaltefolie ab und stellen Sie die Schüssel 3 – 4 Stunden in das Tiefkühlfach oder in den Gefrierschrank und lassen Sie sie gefrieren. Im Gegensatz zur Herstellung herkömmlicher Eiscreme rühren wir die Masse nur gelegentlich kurz um, damit die entstehenden Eiskristalle nicht völlig zerkleinert werden, sondern eine granulatartige Konsistenz entsteht. (Bei herkömmlicher Eiscreme kommt es darauf an, die Bildung von Eiskristallen, die man auf der Zunge als feste Körner wahr nimmt, möglichst zu vermeiden und stattdessen eine möglichst cremige und homogene Masse zu erzielen. Das ist bei diesem Rezept bewusst anders.)
  4. Hacken Sie jetzt die Pistazien in kleine Stückchen. Die Minze waschen, trocken tupfen und die Blätter abziehen. Füllen Sie jetzt die fertige Granita zum Servieren in vorgekühlte Gläser und beträufeln Sie das Eis mit dem restlichen Aperol. Streuen Sie dann die Pistazien über das Eis und garnieren Sie es mit den Minzeblättchen.

 

Alkoholfreie Variante: Da dieses Eisrezept Alkohol enthält, ist es für kleine Kinder oder Menschen mit einer Alkoholkrankheit nicht geeignet. Es gibt aber eine leckere alkoholfreie Variante für dieses Eis: Ersetzen Sie den Aperol bzw. Campari einfach durch Grapefruitsaft. Der Grapefruitsaft bringt die bittere Note, für die sonst der Aperol zuständig ist, ohne dass deswegen Alkohol im Eis enthalten sein muss. Auch die alkoholfreie Variante dieses Rezepts ist eine Köstlichkeit.

Servierhinweise: Servieren Sie das Orangen-Aperol-Granita in gut gekühlten Kelchgläsern mit einem Löffel und einem Strohhalm, da das Eis relativ schnell schmilzt. Es ist wichtig, dass die Kelchgläser gut vorgekühlt sind.[wpurp-searchable-recipe]Orangen Aperol Granita Eis – – – [/wpurp-searchable-recipe] [/RegUserOnly]

100 0 100 1