Leichtes Wassermelonen – Joghurt Eis

Zutaten

    Es gibt doch nichts frischeres als ein Joghurt und eine Wassermelone, zusammen in einem leckeren, nicht ganz so süßen, Eis verarbeitet. Ich liebe diese Kombination.

    Natürlich passen sehr viele Früchte zum Joghurt, deshalb könnt ihr, wenn ihr nicht so ein Wassermelonen-Fan seit, auch statt der Wassermelone jede andere Melone im Rezept verwenden. Ihr solltet nur darauf achten das ihr dann zwei kleiner z.B.: Honigmelonen nehmt, statt der großen Wassermelone, damit das Verhältnis der anderen Zutaten dann auch noch stimmt 😉

    Leichtes Wassermelonen – Joghurt Eis

    Zutaten einkaufen?
    bei sayfresh.de

    • Zutaten für ca. 10 Portionen:
    • 1 Wassermelonen
    • 2 Zitronen
    • 500g Joghurt (Natur)
    • 8EL Honig
    • 8EL Zucker
    • 4TL Vanillezucker

    Zubereitung:

    1. Als ersten Schritt holt ihr mit einem Löffel oder Messer das Fruchtfleisch aus der Wassermelonenschale, entkernt sie, so gut es geht, und schneidet alles in etwas kleinere Stücke. Danach könnt ihr die Wassermelonenstücke mit einem Pürierstab zu einem feinen Mus verarbeiten.
    2. Tipp: Falls ihr noch Kerne im Mus findet, drückt einfach die ganze Masse mit einer Gabel durch ein feines Sieb.
    3. Jetzt gebt ihr den Joghurt, den Honig, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel und mixt alles mit einem Mixgerät zu einer homogenen Masse.
    4. Als nächsten Schritt presst ihr den Saft aus den Zitronen und gebt ihn zu der Joghurtmasse.
    5. Jetzt ist unsere Eisgrundmasse fast fertig für die Eismaschine. Ihr braucht nur mehr das Wassermelonenmus in die Joghurtmasse geben und alles zusammen noch mal für ein paar Minuten gut durch Mixen.
    6. Wenn alles zu einer gleichmäßig, cremigen Masse verrührt ist, füllt ihr diese Grundmasse in eine Eismaschine, die ein leckeres Melonen – Joghurt – Eis zaubert.

    Habt ihr keine Eismaschine ist das auch nicht schlimm. Ihr könnt die Masse in einen Behälter füllen und den dann, für einige Stunden, in die Tiefkühltruhe geben. Ihr solltet die Masse ca. alle 30 Minuten aus dem Kühler nehmen und mit einer Gabel kräftig durch rühren, da die Eiskristalle dadurch zerstört werden.

    Info: Wenn ihr noch etwas Johannisbrotkernmehl zur Masse gebt, wird das Eis noch cremiger und feiner.

    0 0 100 0
    /* */