Grapefruit-Mousse

100%

Jetzt Abstimmen

Das folgende Rezept für Grapefruit-Mousse ist einmal eine interessante  Abwechslung. Es ist weniger süß als die meisten anderen Fruchtdesserts und bietet mit seinem markanten Grapefruitgeschmack und der leicht bitteren Note ein einmaliges Geschmackserlebnis
Zutatenliste für Grapefruit-Mousse

Die folgende Zutatenliste ist für 4 Portionen gedacht. Wenn Sie größere oder kleinere Mengen von diesem Dessert zubereiten wollen, müssen Sie die Mengen entsprechend anpassen und anteilig umrechnen.

Grapefruit Mousse – Die Zubereitung 

  1. Entfernen Sie von einer reifen Grapefruit mittels eines gut geschärften Messers ringsherum die Haut. Bitte achten Sie dabei darauf, dass Sie auch  die innere, weiche, weißgefärbte Haut möglichst vollständig von der Grapefruit entfernen.
  2. Jetzt trennen Sie die einzelnen Fruchtsegmente der Grapefruit vorsichtig voneinander. Sammeln Sie die Fruchtfilets auf einem separaten Teller. Wir benötigen Sie zu einem späteren Zeitpunkt.[RegUserOnly]
  3. Als nächstes geben Sie die Gelatineblätter zum Einweiche nin kaltes Wasser..
  4. Danach waschen Sie die Limette oder die Zitrone – wofür Sie sich entscheiden ist Geschmackssache – unter heißem Wasser gründlich ab. Schneiden Sie nun mit einem sogenannten Julienne-Reißer feineStreifen für die spätere Dekoration aus der Zitronen- oder Limonenschale.
  5. Die zweite Grapefruit oder alternativ die Limette / Zitrone pressen wir jetzt aus und fangen den Saft in einem geeigneten Behälter auf.
  6. Vermischen Sie als nächstes den Quark mit dem Saft und dem Puderzucker und rühren Sie die Masse gründlich durch, bis alles vollkommen mit einander vermischt ist und die Masse ein einheitliches Erscheinungsbild hat.
  7. Schlagen Sie jetzt die Schlagsahne mit dem Päckchen Vanillezucker schön steif und ziehen Sie anschließend die steifgeschlagene Sahne vorsichtig unter den Grapefruitquark.
  8. Nun geben Sie die eingeweichte Gelatine tropfnass in einen Topf und fügen 3 Esslöffel kaltes Wasser hinzu. Erwärmen Sie den Topf kurz, bis die Gelatine sich aufgelöst hat, die Flüssigkeit darf dabei keinesfalls anfangen zu kochen.
  9. Jetzt geben Sie zwei Esslöffel von der Grapefruitcreme zu der aufgelösten Gelatine und geben dann die Gelatine unter ständigem Umrühren zügig zu der Grapefruitcreme. Stetig rühren, damit sich alles gut vermischt.
  10. Anschließend stellen Sie die Creme für 15 Minuten zum steif werden in den Kühlschrank.
  11. Währenddessen schlagen Sie zwei Eiweiß zu einem steifen Eischnee. Nehmen Sie die Grapefruitcreme aus dem Kühlschrank und heben Sie den steifgeschlagenen Eischnee locker aber dennoch gründlich und gewissenhaft unter die Creme.
  12. Spülen Sie 4 Puddingförmchen oder Kaffeetassen mit kaltem Wasser aus und befüllen Sie sie mit der Grapefruitcreme. Anschließend alles für einige Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  13. Zum Servieren lockern Sie die Formen am oberen Rand vorsichtig mit einem spitzen Messer und stürzen die Creme dannauf einen Desserteller.
  14. Dekorieren Sie die Creme mit den beiseite gelegten Fruchtfilets und den Zitronenschalenstreifen.

Variation: Wenn keine Kinder mitessen, können Sie dieses Dessert sehr schön mit einem ordentlichen Schuß Orangenlikör verfeinern.[/RegUserOnly]

100 0 100 1