Erfrischendes Blutorangensorbet

50%

Jetzt Abstimmen

Zutaten

Obwohl ich wirklich jede Art und Zubereitung von Eis, Sorbet, Parfait, Frozen Joghurt, usw… liebe, bin ich der Meinung, das es nichts besseres und fruchtigeres gibt als ein leckeres Sorbet an einem heißen Sommertag. Es ist viel erfrischender als normales Milch oder Fruchteis.

Es gibt fast keine Frucht aus der man kein Sorbet herstellen kann. Ich habe mich diesmal für die Blutorange entschieden. Da Blutorangen etwas saurer sind als normale Orangen habe ich etwas mehr Zucker verwendet. Ihr könnt aber selbst austesten wie viel Zucker ihr für euch benötigt, da es immer darauf ankommt wie viel eigene Süße die Frucht schon mit bringt.

Viel Spaß beim nach kochen 🙂 und vor allem genießen 🙂

Erfrischendes Blutorangensorbet

Zutaten einkaufen?
bei sayfresh.de

  • Zutaten für ca. 8 Portionen:
  • 70ml Wasser
  • 200g Zucker
  • 130g braunen Zucker
  • 100ml Orangensaft (ca. 1 gr. Orange)
  • 330ml Blutorangensaft (ca. 3-4 gr. Blutorangen)
  • 2 Eiklar

Zubereitung:

  1. Für unser leckeres Blutorangensorbet gebt ihr als erstes den Zucker, den braunen Zucker und das Wasser in einen Topf und erhitzt alles unter rühren solange bis sich der Zucker im Wasser aufgelöst hat. Dann stellt ihr den Topf um abkühlen zur Seite.
  2. In der Zeit wo der Zuckersirup abkühlt könnt ihr schon die Orangen und Blutorangen halbieren und den auspressen.Tipp: Falls ihr kein Fruchtfleisch in eurem Sorbet haben wollt streicht den ausgepressten Saft durch ein feines Sieb bevor ihr ihn weiterverarbeitet.
  3. Jetzt gebt ihr das Eiweiß in eine zweite Schüssel und schlagt es steif.
  4. Ist der Zuckersirup gut abgekühlt könnt ihr den frisch gepressten Orangen und Blutorangensaft dazu geben und alles mit einem Pürierstab für ein Paar Minuten gründlich durch mixen.
  5. Zu guter Letzt hebt ihr noch das steif geschlagene Eiweiß unter die Masse.

Wenn ihr eine Eismaschine besitzt dann füllt die ganze Masse in die Maschine und in ca. 45 Minuten könnt ihr euer lecker, frisches Blutorangensorbet schlemmen. 🙂

Auch wenn ihr keine Eismaschine habt könnt ihr mit dieser Grundmasse ein tolles Sorbet zaubern. Der einzige Unterschied dabei ist, das es ohne Eismaschine etwas länger dauert bis das Sorbet fertig ist.

Füllt die zubereitete Grundmasse in einen Behälter und stellt ihn für ein paar Stunden in den Tiefkühler. Nehmt den Behälter alle 30 min. aus dem Kühler und rührt kräftig um, damit die Eiskristalle zerstört werden. Wenn euer Sorbet die gewünschte Konsistenz für euch erreicht hat ist es fertig zum genießen 🙂

50 0 100 2